Aktuelle Nachrichten

28.06.2019

Video-Tipp: Wie man einer Hitzeerschöpfung vorbeugt

Dr. med. Grit Spalding, Ärztliche Leiterin der Rettungsstelle am Immanuel Klinikum Bernau, erklärt im Interview mit dem Sender Fernsehen für Ostbrandenburg, welche Verhaltensregeln bei der extremen Hitze zu beachten sind.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg | Rettungsstelle | Videotipp | Hitzerschöpfung vorbeugen | Verhaltensregeln bei extremer Hitze | Grit Spalding | Fernsehen für Ostbrandenburg

Die ungewohnte Hitze bereitet vielen Menschen gesundheitliche Probleme. Mit Unwohlsein, Schwindel, Übelkeit und Kreislaufkollaps werden die Patientinnen und Patienten bei den hohen Temperaturen eingeliefert, sagt Dr. med. Grit Spalding, Leitende Ärztin der Rettungsstelle am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg.

Angehörige der Risikogruppe wie ältere Menschen, Erkrankte, Allergiker und Kinder seien bei der extremen Hitze besonders gefährdet. Woran dies liegt und wie diese sich verhalten sollten, führt Dr. med. Grit Spalding im Interview aus. Auch für Menschen, die nicht zur Risikogruppe gehören, hat sie ein paar Tipps parat.

Was zu tun ist, wenn es doch zu einer Hitzeerschöpfung kommt und welche ersten Maßnahmen helfen, erfahren Sie im Video.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

27. Tag des Herzzentrums

  • 30. November 2019
    Belastung oder Überlastung? mehr

Termine

  • 30 November 2019
    27. Tag des Herzzentrums – „Belastung oder Überlastung? Was kranke Herzen wieder leisten können“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK